Bei uns im Onlineshop findet ihr CBD Liquids in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Fruchtig, mit Blaubeere, Wassermelone oder Zitronen Geschmack oder natürlich und unverfälscht nach Cannabis schmeckend. Was allerdings tun wenn euer Wunschgeschmack nicht dabei ist oder ihr euer CBD-Liquid in einer Nikotinhaltigen Base verdampfen wollt?

Alle unsere angebotenen CBD Liquids sind frei von Nikotin

Auch für diesen Fall haben wir die passende Lösung parat, ihr könnt nämlich ganz einfach euer…

CBD Liquid selbst herstellen

Damit ihr euer CBD E-Liquid in euren Geschmacksrichtungen und der für euch passenden Dosierung genießen könnt braucht ihr gar nicht viel. Ihr könnt ganz einfach in Vape Base CBD Kristalle auflösen, wie es funktioniert erklären wir euch hier.

CBD Kristalle in Propylenglykol (PG) lösen

Erfahrungsgemäß kann mann zwischen 500 und maximal 1000 mg in 10 ml PG lösen. Ihr erhaltet so eine gesättigte Lösung die ihr dann weiterverarbeiten könnt. Dieser Schritt ist wichtig, da ihr so einer Dekristallisierung durch später hinzugefügtes Vegetable Glyverin (VG) entgegenwirkt.

Herstellung mit Fertig Liquid

Heute erfreuen sich sogenannte Shake and Vapes sowie Fertigliquids großer Beliebtheit. Selbstverständlich könnt ihr da ganz einfach unsere CBD-Kristalle, die ihr vorab in einer PG-Basisflüssigkeit gelöst habt, hinzumischen und erhaltet so, ohne viel Aufwand, ein einfach und schnell hergestelltes CBD-Liquid.

Herstellung als selbst gemischtes Liquid

Alles was ihr dafür benötig ist eine PG-haltige Basisflüssigkeit, passende Liquidfläschchen, euer Wunscharoma und (bei Bedarf) eine VG-Basisflüssigkeit (Vegetable Glycerin) sowie den passenden Nikotin-Shot damit ihr auf eure Wunsch-Nikotinstärke kommt. Zunächst löst ihr eure CBD Kristalle wie oben beschriebn in der PG (Propylenglykol) Basisflüssigkeit. Im Nachgang könnt ihr den VG-Anteil (sorgt für größere Dampfwolken) hinzufügen damit ihr auf eure gewohnte PG/VG Konzentration kommt. Fertig ist das erste, selbstgemischte CBD E-Liquid in eurer Wunschstärke.

Harmony CBD Kristalle

Die CBD-Kristalle einfach in das fertige Liquid geben und mehrfach gut schütteln bis sie sich komplett aufgelöst haben.

Nützliche Tipps

PG (Propylenglykol)

Je PG-haltiger die Basisflüssigkeit umso besser lösen sich die Kristalle auf. Im Optimalfall löst ihr sie zunächst in PG auf und fügt erst dann VG hinzu.

Rechenbeispiel

mit 500 mg CBD erhaltet ihr beim Zumengen auf 10ml eine 5% CBD Liquid Lösung

mit 1.000 mg CBD erhaltet ihr beim Zumengen auf 10ml eine 10% CBD Liquid Lösung

Temperatur

Falls sich die Kristalle nicht gut auflösen ist es hilfreich das Liquid etwas zu erwärmen (am Besten einige Minuten auf die Heizung oder abgedeckt in die Sonne legen)

Wir hoffen euch genug Informationen zur Verfügung gestellt zu haben damit ihr euch an die Herstellung eures eigenen CBD Liquids wagt. Bei Fragen nutzt am Besten die Kommentarfunktion oder schreibt uns eine Nachricht.

13 Kommentare
  1. A. B.
    A. B. sagte:


    Habe ich das richtig verstanden mit der Rechnung?
    wenn ich 1000 mg habe kann ich 100 ml mit 100 mg cbd herstellen?

    Antworten
    • Lurif
      Lurif sagte:


      klar, das kannst du dann 10x machen. Dann hast du 1% CBD im Liquid. Beim Dampfen kommen davon ca. 50-60% des CBD im Körper an, also 0.6mg / ml Liquid. Je nach dem wie viel du dampfen möchtest, ist das genug oder eben etwas dünn ;)

      Antworten
  2. Ira Schläger
    Ira Schläger sagte:


    Mit dem Liquid, dass möchte ich gerne ausprobieren. Würde aber gerne genauer wissen wieviel Kristalle man in mg in eine 10 ml Flasche rein tun sollte.

    Ich bin Anfänger!!!!!!

    Antworten
  3. Jens
    Jens sagte:


    Hey , habe versucht 1000mg in 10ml vg/pg 50/50 zu mischen , nachdem ich es etwas erwärmt haben war alles aufgelöst , wurde allerdings milchig.
    Jetzt steht die Flasche im Kühlschrank und es ist wieder rekristalisiert .
    Bringt es was wenn ich ca 20ml VG dazu gebe ?
    Gruß Jens

    Antworten
    • CBD-ONE
      CBD-ONE sagte:


      Abkühlen ist der falsche Weg, dadurch kristallisiert es noch mehr. Das „Trübe“ sind Schwebstoffe durch den VG Anteil, man kann es dennoch dampfen. Etwas optimieren könntest du es durch die Zugabe von PG und leichtem erwärmen (Hosentasche z.B.). Ich habe den Artikel jetzt nochmal überarbeitet und die Vorgehensweise noch genauer beschrieben. Hoffe das hilft dir weiter.
      Gruß
      Tim

      Antworten
  4. JRS
    JRS sagte:


    Jetzt bin ich ein wenig verwirrt.
    Besser PG oder VG Base nehmen?
    Im Fließterxt steht PG, aber bei den Tipps VG!

    Welches nun?

    Antworten
      • JRS
        JRS sagte:


        Trotzdem steht das noch bei nützlichen Tipps falsch.

        #VG (Glycerin)

        Je VG-haltiger die Basisflüssigkeit umso besser lösen sich die Kristalle auf.

        Antworten
        • CBD-ONE
          CBD-ONE sagte:


          Hi Jeffrey,

          die Änpassung sollte sichtbar sein. Falls nicht einfach mal den Seitencache leeren und die Seite neu laden.

          Gruß
          Tim

          Antworten
  5. Daniel
    Daniel sagte:


    Hi ich dampfe schon länger zeit CBD Liquid, und jetzt möcht ich mir es seber machen.
    Ich 1g CBD kristalle 1000mg
    Ich will mir 50ml an mischen Base möschte aber 1000mg haben
    wieviel gram CBD kristalle brauch ich für 50ml base.
    L.g Daniel

    Antworten
    • CBD-ONE
      CBD-ONE sagte:


      Also wenn du tatsächlich 1000mg auf 10ml haben möchtest benötigst du 5000 mg für 50ml. Allerdings ist es gar nicht so einfach die Kristalle in dieser hohen Dosierung aufzulösen. Du solltest vielleicht mit leicht erwärmtem PG nach und nach kleinere Teile versuchen zu lösen.
      LG
      Tim

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.